Orangen ohne Gift und Sklaverei!

Inzwischen ist auch die Februar-Lieferung ausverkauft.

Nachschub gibt es erst wieder in der neuen Saison, voraussichtlich im November/Dezember 2022.

Menschen, die neben Orangenfeldern unter Planen und in improvisierten Zeltstädten leben – eine beschämende Realität, am Rande Europas. In Italien werden afrikanische Migranten ausgebeutet – meist von Kleinbauern, die selbst unter dem Preisdruck von Supermarktketten stehen. Sie müssen ihre Orangen für einen Preis verkaufen, der kaum die Kosten für das Pflücken abdeckt. SOS Rosarno in Kalabrien zeigt, dass es anders geht: Der Verein stellt den direkten Kontakt zwischen Bauern und Bäuerinnen, Arbeitern und Arbeiterinnen und Einkaufsgemeinschaften her, ohne Zwischenstufen des Handels. So erhalten Arbeiter und Bauern einen fairen Preis und können in Würde leben. Zudem unterstützt SOS Rosarno die Flüchtlingsarbeit der Waldenser Kirche – das Projekt „Mediterranean Hope“.

Nach den guten Erfahrun­gen vieler Weltläden in der den letzten Jahren, möchte auch der Eine-Welt-Laden Hamminkeln in dieser Saison in Zusammenarbeit mit der westfälischen Landeskirche und dem Bistum Orangen von SOS Rosarno importieren und zum Kauf anbieten. Die Lieferung soll voraussichtlich Anfang Dezember erfolgen. Weitere Informationen unter:

http://www.eine-welt-gruppen.de/orangen-aktion/

http://www.fair-rhein.de/orangen/

Weiterhin aus den Niederlanden führen wir die CO2-neutrale Schokolade der Chocolatemakers!

Inzwischen ist neben der 75%igen Schokolade mit Kakao-Nibs auch wieder die 40%ige Milchschokolade mit einem Hauch von Meersalz eingetroffen.